Startseite
Einleitung
Magnetismus
Schwingungen
Erdstrahlung
Wasseradern
Elektrosmog
Gitternetze
Abschirmgeräte
Preisliste
Berichte
Kontakt
Links
Brieftauben
Schwingungen, die Grundlage allen Lebens

Jede Materie schwingt ...

Schwingungen sind die Grundlage des gesamten Universums

Jede Materie entsteht durch die Zusammensetzung verschiedener Atome. Um die Atomkerne mit den Protonen kreisen die Neutronen und Elektronen mit so hohen Geschwindigkeiten, daß sie für uns nicht mehr meßbar ist. Die gesamte Materie schwingt also, jeweils mit einer eigenen spezifischen Frequenz. Auch wenn sie für uns nicht wahrnehmbar ist, ist sie vorhanden ! Nicht nur Licht, elektromagnetische Wellen, Schall usw. schwingt, sondern auch jede stoffliche oder gasförmige Materie.

Auch unser organischer, seelischer und geistiger Körper besteht aus zig Milliarden verschiedenster Schwingungen, die sich wiederum zu einer einzigen speziellen Gesamtschwingung zusammensetzt, die somit jeden einzelnen Menschen individuell charakterisiert.
Diese Gesamtschwingung kann z.B. mit einem Pendel oder mit einer Rute oder von hellsichtigen Menschen direkt als
“AURA” wahrgenommen werden.

Die Schwingungen von Wärme, Licht, Gas und Schall kann man mit den unterschiedlichen Sinnesorganen
(durch Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen) direkt erfassen,  viele andere Schwingungen wie z.B. Infraschall, Ultraschall, UV-Licht, Radioaktivität, elektromagnetische Wellen, können wir zwar schon messen aber trotzdem direkt nicht wahrnehmen, weil wir keine Sinnesorgane oder Sensoren dafür besitzen, (Es gibt aber verschiedene Tierarten die solche Strahlungen direkt wahrnehmen können und auch gezielt zur Orientierung und Kommunikation nutzen !) Es gibt aber auch noch viele Strahlungseinflüße, die man weder wahrnehmen noch messen kann, diese Strahlung ist aber trotzdem  vorhanden und beeinflußt jede Lebensform, Fauna und Flora, sowie das gesamte Klima- und Wettergeschehen. Diese Strahlungseinflüße verschwinden nicht einfach, nur weil man sie nicht zur Kenntnis nehmen will!

Sinus
 

Rechteck

Eine Sinus-Schwingung ist harmonisch - eine Rechteckschwingung ist disharmonisch,
sie setzt sich aus vielen Oberwellen der Grundschwingung zusammen, und wirkt
daher störend auf verschiedene andere Frequenzbereiche


 

Bewegung einer Querwelle  (z.B. Wasserwelle)

Querwellen entstehen in sogenannten formelastischen Mitteln, d.h. in Körpern, die Formveränderungen einen federnden Widerstand entgegensetzen.

Bewegung einer Längswelle (z.B. Schall)

Längswellen entstehen in allen “volumeelastischen” Körpern, also in gasförmigen, flüssigen und festen Körpern. Bei ihnen wechseln Verdichtungen und Verdünnungen ab.

Die Ausbreitung und Veränderung Wasserwellen läßt sich grundlegend an Wasserwellen
am schönsten verfolgen:

Diese Wasserwelle trifft auf eine Mauer mit einem Loch, hinter dem Loch bewegt sich die Welle mit der selben Form weiter.

Diese Wasserwelle trifft auf einen Ring mit 13 Löchern, hinter den Löchern sieht man die Spuren der Elementarwellen

Bei einem Ring mit sehr vielen Löchern breitet sich die Welle hinter dem Ring genau so aus, als wäre der Ring überhaupt nicht vorhanden.

Das Huygensche Gesetz erklärt:

Jeden Punkt einer Wellenfront kann man wiederum als Ausgangspunkt einer neuen Elementarwelle betrachten, und die aus der Überlagerung der Elementarwellen sich ergebende Gesamtwelle stimmt mit der beobachteten Welle völlig überein.


Nimmt man als einfaches Beispiel die Musik !

Hauptsächlich wird sie als Schallwelle über das Ohr, aber auch teilweise über die Haut als kleine Druckwelle wahrgenommen. Es gibt Musik die beruhigt und entspannt, es gibt aber auch Musik, die anregt, aufpeitscht, mitreißt oder sogar aufregt, agressiv und krank macht. Sie beeinflußt in starkem Maß unser Gemüt und damit auch den Körper.
Sind Schwingungen in Harmonie, wirken sie wohltuend, aufbauend und ausgleichend.
Disharmonische Schwingungen dagegen erzeugen Störungen, wirken abbauend und zersetzend.

Äußere Einflüße treten also in Resonanz mit unserem Körper! Jeder erlebt diese Vorgänge täglich selbst durch  Musik, Farben, Licht, im Geruch oder durch individuelle Zuneigung und Abneigung usw. Gute oder schlechte Umgebungsatmosphäre läßt sich oftmals direkt erfühlen und äußert sich entweder als Wohlbefinden oder als Unbehagen.

Oder betrachten Sie ganz einfach unsere “Luft” !

Als Medium ist sie so feinstofflich, daß man sie nicht sehen kann, wenn sie aber in`s Schwingen gerät, äußert sie sich als “Wind” oder “Sturm” und kann mächtige zerstörende Kräfte entwickeln.

Unzählige Beispiele ließen sich aufführen, es ist einfach das natürliche Grundgesetz von Harmonie und Disharmonie, von Anziehung und Abstoßung. Es äußert sich in allen Lebensformen und Bereichen.

Ist nun z.B. ein Körper ständig einer störenden Schwingung ausgesetzt, wird der Körper am stärksten in diesen Bereichen beeinflußt, die mit diesen Schwingungen in Resonanz treten. Dies wiederum äußert sich dann früher oder später als wahrnehmbarer Schmerz oder als organische Funktionsstörung (verschiedene Schmerzen, Mattigkeit, Unlust, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit, Nervosität, Konzentrationsstörungen usw.), ohne daß dafür bereits eine organische Schädigung vorliegt. Medizinisch gesehen ist der Mensch aber gesund !
Mit Medikamenten werden oft nur bestimmte Nervenzentren stimuliert, so daß die Schmerzen oder Störungen nicht mehr registriert werden, das heißt aber nicht, daß dadurch das Problem beseitigt ist, Einfluß und Ursache bleiben bestehen,
nur die Wahrnehmung wurde betäubt, von den zahlreichen Nebenwirkungen durch die dann andere gesunde Organe in Mitleidenschaft gezogen werden, ganz zu schweigen.

Durch das wissenschaftlich/physikalisch geprägte Weltbild, in dem wir derzeit leben, wollen wir nur noch diese Dinge als Realität akzeptieren, die jederzeit meßbar und nachvollziehbar sind, aber genau hier liegt das Problem ! Der logische Verstand akzeptiert nur die bekannte Realität und
blockiert dabei unbewußt viele Kräfte, die im Körper vorhanden sind (z.B. naturmäßig vorhandene Abwehr- oder Selbstheilungskräfte, Ahnung, Gespür usw.).

Wir leben in einer durch Technik und Chemie veränderten Welt, aber die dadurch neu entstandenen Gefahrenquellen werden größtenteils, wegen Profit und Wirtschaft, einfach ignoriert. Es gibt kaum mehr Langzeittests. Die gesundheitlichen Störquellen werden immer zahlreicher und sind nicht mehr überschaubar und erst recht nicht mehr kontrollierbar.

Schwingungen und Strahlungen können Heilen oder aber Zerstören.
Letztendlich ist es immer nur eine Frage der Dosierung und der zeitlichen Einflußdauer.

Das Spektrum der unbekannten Schwingungen ist um ein Vielfaches größer, als das, das uns bisher physikalisch bekannt ist. Auf Grund der wesentlich höheren Schwingfrequenzen können Sie aber bisher mit herkömmlichen physikalischen Messgeräten nicht erfaßt werden. Einige dieser Strahlungen zeigen auf kürzere oder längere Zeiträume schädlichen Einfluß für Pflanzen, Tiere und Menschen, und je früher man diesen Einfluß erkennen kann, umso eher kann man durch entsprechendes Verhalten oder entsprechende Maßnahmen diesen Dingen entgegenwirken und viele gesundheitliche Störungen unterbinden oder eben beseitigen.

In der Öffentlichkeit ist man vielen Einflüßen schutzlos ausgesetzt, aber innerhalb des eigenen Wohnbereiches kann man schon durch geeignete Maßnahmen viele Störquellen von vorneherein beseitigen und unwirksam machen.
Wenn man aber diese Dinge ignoriert oder einfach nicht zur Kenntnis nehmen will, dann kann und wird sich an einem angeschlagenen Gesundheitszustand, trotz entsprechender medizinischen Hilfe, auch nicht viel verbessern!

Ob nun Jemand diese Dinge glauben will oder nicht, bleibt auch Jedem selbst überlassen.
Wenn Jemand gesundheitliche Probleme durch Strahlenbelastung bekommt und sich mit diesem Thema intensiver auseinandersetzt, wird er früher oder später sowieso zur richtigen Erkenntnis kommen!
Medizinisch wird bisher immer noch der Einfluß unbekannter biologischer Faktoren strikt abgelehnt,
ohne daß überhaupt die nötige Untersuchung und Forschung dafür betrieben wird,
dazu wird sogar noch immer stärker über die verschiedenen
Medien versucht, Strahlenbelastungen zu verharmlosen und als Humbug darzustellen,
obwohl die Praxis genau das Gegenteil beweist.
(Fragen Sie nicht einen Wissenschaftler, fragen Sie einen Erkrankten!)
Die wirtschaftlichen Faktoren haben den Vorrang, daran wird sich so schnell auch nichts verändern,
aber der Schaden der durch diese Ignoranz entsteht wird immer größer. Hier liegt auch die Ursache,
daS es immer mehr unbekannte Krankheitsbilder gibt und trotz angeblich bester medizinischer Technik
immer mehr Menschen erkranken.
“Hoch und lange lebe die Pflegeversicherung und der Pflegefall”,
denn es wird zwangsläufig ein “dauerhafter und gewinnbringender Geschäftsbereich” der Zukunft.

Das Wellenspektrum
 

Das Wellenspektrum